Bärlauchbutter

Jedes Jahr wieder um diese Zeit starte ich die Bärlauchbutter-Produktion.
Das hört sich nun hochtrabend an,
ist schlußendlich aber nur meine kleine Ausbeute aus’m Garten die ich hier verarbeite…
Die Zutaten:
500g Butter
30g frischen Bärlauch, geputzt
1 kleine rote Zwiebel
1 TL Fleur de Sel
etwas schwarzen Pfeffer, frisch gemahlen
Den Bärlauch fein hacken und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
Die Butter in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät cremig rühren.
Den Bärlauch, die gewürfelte Zwiebel sowie Salz und Pfeffer dazugeben
und alles ordentlich verrühren.
Diese Bärlauchbutter mache ich schon seit ein paar Jahren.
Mir gefällt, neben dem Geschmack natürlich,
besonders auch, daß rote Zwiebel mit drin ist die die Butter
auch noch richtig toll aussehen läßt!
Diese Butter mache ich ja auf Vorrat,
gibt ja nur im Moment den Bärlauch.
Zum Einfrieren wickle ich die Butter in Portionen in Pergamentpapier.
Man kann aber auch Alufolie oder Frischhaltefolie verwenden.
Habt einen schönen Tag!

4 Gedanken zu “Bärlauchbutter

  1. Hallo Andrea,
    gerade habe ich deinen Blog entdeckt.
    Ich muss mal nachsehen, was mein gesähter Bärlauch macht, deine Butter klingt lecker!
    Auch deinen Gartenrundgang habe ich mir angesehen, gefällt mir sehr gut und ich bin schon gespannt auf weitere Berichte aus deinem Garten!
    Rosige Grüße
    Christine

    Gefällt mir

  2. Hallo Christine,schön, daß du mich gefunden hast/>Der Garten wird ja nach und nach immer mehr zu bieten haben und das werd ich hier dann auch kundtun.Komm also gerne wieder. />LG Andrea

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.