Im Herbst…

*keine Werbung*

… ist Kürbissuppe ein „Muß“!

Oder?
Zumindest wenn man Kürbis mag.
Im Herbst kommt hier also 
wenigstens einmal Kürbissuppe auf den Tisch!
Ich nehme dafür 
1 Hokkaidokürbis
1 Apfel
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer (ca. 50g)
1,5l Gemüsebrühe
Curry
Salz, weißer Pfeffer, Muskat
Den Kürbis halbieren
und die Kerne mit einem Löffel
herauskratzen.

Kürbissuppe - stay at home and enjoy

Den Kürbis würfeln,
ebenso die Zwiebel pellen und würfeln.
Den Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen
und in Würfel schneiden.
Knoblauch pellen und hacken,
sowie den Ingwer schälen
und fein würfeln.

Die Butter aufschäumen, 
Zwiebelwürfel, gehackten Knoblauch 
und gehackten Ingwer
darin anschwitzen.
Die Kürbis- und Apfelwürfel 
dazugeben und auch kurz mit anschwitzen.
Mit Curry würzen 
und ebenfalls kurz anschwitzen.
Dann mit der Gemüsebrühe aufgießen
und bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten 
köcheln lassen.
Dann wird die Kürbissuppe püriert
und abschließend mit Salz, Pfeffer 
und Muskat abschmecken.
Als Topping hab ich
etwas Pumpernickelbrot – zerbröselt –
in 1 Esslöffel Meersalzbutter gebraten
und noch ein paar Lauchzwiebelringe
kurz mit dazugegeben.
Pur unspektakulär
in der Suppe: super!

Habt einen schönen Tag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.